Meisterwerke aus mehr als fünf Jahrtausenden

© Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: H.C. Krass

Corona-Virus:

Bitte beachten Sie, dass mit Überschreitung der 35er-Inzidenz ab Samstag, dem 11. September 2021, in unseren Museen aufgrund der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung weitergehende Hygienemaßnahmen erforderlich sind. Es gilt die 3-G-Regelung.

Mehr erfahren

Einführung

Von der klassischen Antike über die Kunst von Renaissance, Barock und Expressionismus bis ins 21. Jahrhundert reichen die hochkarätigen Bestände der Dresdner Skulpturensammlung, von antiken Meisterwerken über Giambologna und Permoser, Rodin und Lehmbruck bis zu Glöckner und Cimiotti.

Skulpturensammlung bis 1800

Im wiedereröffneten Semperbau am Zwinger ist die Skulpturensammlung bis 1800 mit antiken Bildwerken sowie Plastiken und Skulpturen der Frühen Neuzeit gemeinem mit den Meisterwerken der Gemäldegalerie Alte Meister zu sehen. Die gegenseitig befruchtende Wechselwirkung zwischen Malerei und Bildhauerei ist innerhalb des Museumsrundgangs anschaulich erlebbar.

Zur Ausstellung im Semperbau am Zwinger

© Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Foto: H.C. Krass

Skulpturensammlung ab 1800

Im Albertinum präsentieren sich die Skulpturensammlung ab 1800 und die Galerie Neue Meister als gemeinsames Museum der Kunst von der Romantik bis zur Gegenwart. 

Zur Ausstellung im Albertinum

Skulptur, die aus aufeinandergehäuften Rettungsringen und Tauen besteht

Aktuelle Termine

  • GRASSI unterwegs: Zentrum Ost mit Barbara

    Diesen Herbst zeigen Ihnen unsere Tourguides ihr Leipzig aus unterschiedlichen Perspektiven. Erleben Sie die Stadt einmal so, wie nie zuvor. Kommen Sie mit uns u.a. in die „Kolle“, besuchen Sie Connewitz und entdecken Sie auf diese Weise neue Gesichter dieser bunten Stadt. In dieser Tour lernen Sie Barbara´s Geschichte und ihr Leipzig kennen.

      Termin speichern
    • GRASSI unterwegs: Zentrum West mit Anna

      Diesen Herbst zeigen Ihnen unsere Tourguides ihr Leipzig aus unterschiedlichen Perspektiven. Erleben Sie die Stadt einmal so, wie nie zuvor. Kommen Sie mit uns u.a. in die „Kolle“, besuchen Sie Connewitz und entdecken Sie auf diese Weise neue Gesichter dieser bunten Stadt. In dieser Tour lernen Sie Anna´s Blick auf die Westvorstadt kennen.

        Termin speichern
      • Across Anthropology

        Die Herausgeber*innen Jonas Tinius und Margareta von Oswald stellen im Gespräch mit Museumsdirektorin Léontine Meijer-van Mensch ihren 2020 erschienenen open-access Sammelband „Across Anthropology. Troubling Colonial Legacies, Museums, and the Curatorial“ (Leuven University Press) vor, der aus Forschungen am CARMAH (HU Berlin) hervorgegangen ist. In dem Band diskutieren Ethnolog*innen, Kurator*innen, Künstler*innen und Aktivist*innen aus verschiedenen europäischen Ländern die Frage, wie das Problem der Anthropologie als Disiziplin und Diskurs, sowie “ethnografische Rahmungen" in Museen, Archiven, Galerien und anderen nicht-musealen Orten auf unterschiedliche Weise gedacht, beschrieben und umgesetzt werden können. Veranstaltung in englischer Sprache

        Gemeinsam mit Kulturen des Kuratorischen, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

        Link zu dem Buch: www.lup.be/acrossanthropology

        The editors Jonas Tinius and Margareta von Oswald present their open-access anthology „Across Anthropology. Troubling Colonial Legacies, Museums, and the Curatorial“ (Leuven University Press) in an online-talk with director Léontine Meijer-van Mensch. The book is the result of collective research at CARMAH (HU Berlin). The book follows the question how to rethink social and cultural anthropology beyond itself. In the conversation the editors share their look at contemporary practices in museums, archives, galleries and other places that mobilise and trouble ethnological framings in different ways. The talk will be held in English.

        In cooperation with Cultures of Curatorial at Academy of Fine Arts, Leipzig

        Link to the Book: www.lup.be/acrossanthropology

        Eine der ältesten Antikensammlungen außerhalb Italiens

        Die Skulpturensammlung umfasst Werke aus mehr als fünf Jahrtausenden – von den antiken Kulturen über alle Epochen der europäischen Plastik vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart.

        Zur Sammlungsgeschichte

        © David-Brandt.de

        Aus unserer Online Collection

        Zum Seitenanfang