Skulptur eines Männertorso
© SKD, Foto: Hans-Peter Klut/ Elke Estel
Um die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen, bleiben die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden bis einschließlich 20. April 2020 geschlossen.

de sculptura. Blicke in die Dresdner Skulpturensammlung

Die Schau de sculptura (lateinisch über Skulptur) bildet anhand von 19 Werken aus der Dresdner Skulpturensammlung einen exemplarischen, eng mit der Sammlungsgeschichte des Museums verknüpften Parcours durch die Geschichte der Skulptur, in den verschiedene Erzählungen über Formen der Antikenrezeption eingeflochten werden sowie Traditionslinien von Körperbildern und ikonografische Programme aufgezeigt werden: Der Bogen spannt sich von einem antiken männlichen Torso, über römische Kaiserporträts, Statuetten aus der Renaissance und dem Barock zu Werken aus dem 19. Jahrhundert und einem Torso von Auguste Rodin.

  • Ausstellungsort Kunsthalle des Salzburg Museum
  • Laufzeit 25.03.2013—30.06.2013

text1

Die Schau de sculptura (lateinisch über Skulptur) bildet anhand von 19 Werken aus der Dresdner Skulpturensammlung einen exemplarischen, eng mit der Sammlungsgeschichte des Museums verknüpften Parcours durch die Geschichte der Skulptur, in den verschiedene Erzählungen über Formen der Antikenrezeption eingeflochten werden sowie Traditionslinien von Körperbildern und ikonografische Programme aufgezeigt werden: Der Bogen spannt sich von einem antiken männlichen Torso, über römische Kaiserporträts, Statuetten aus der Renaissance und dem Barock zu Werken aus dem 19. Jahrhundert und einem Torso von Auguste Rodin.

ein bronzener Männertorso
© SKD, Foto: Jürgen Karpinski
Auguste Rodin, Kleiner männlicher Torso, Entwurf um 1880, Guss möglicherweise später (vor 1897) Bronze, H: 27,3 x 18,6 x 11,3 cm

weitere Ausstellungen

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
Zum Seitenanfang